Content Management System Definition

Verfasst am 23. Dezember 2012

Laut Wikipedia ist ein Content Management System „…eine Software zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von Inhalten (Content) zumeist in Webseiten…„. Sprich, Sie können ein CMS (so die Kurzform) dazu verwenden, um mit einem Spezialisierten Programm bequem alleine oder im Team „Inhalte“ für das Internet aufzubereiten und publizieren. Dabei wird technisch als „Inhalte“ u.a. folgendes Verstanden:

  • Seiten im allgemeinen, also einzelne HTML-Seiten.
  • Artikel. Also Fließtext, den Sie wie in einer Textverarbeitung schreiben können.
  • Bilder. Angefangen vom einfachen einzelnen Bild, das z.B. ggf. auch automatisch vergrößert werden kann („Zoom“) bis hin zu (semi-)automatisch erstellten Bilderalben und Bildergalerien oder Slideshows.
  • Videos. Auch bewegte Bilder lassen sich mit modernen CMS sehr gut verwalten und im Web entsprechend einbetten. Oftmals ist es effektiver, Videos auf dafür spezialisierte Streaming-Plattformen auszulagern (z.B. YouTube oder Vimeo), Sie können natürlich auch selbst-gehostete Videos mit einem Content Management System verwalten.
  • Downloads. Also Elemente, die nicht direkt in einem Webbrowser angezeigt werden können/sollen sondern einen vorherigen Download auf den lokalen Computer erfordern, beispielsweise PDF-Dokumente, PowerPoint-Präsentationen oder auch ganze Programme und Setups.

Ein CMS ist also quasi eine Textverarbeitung fürs Web.

Heutzutage sind die harten Grenzen zwischen „echten“ CMS-Programmen und den sehr populären, weil leicht verfügbaren und gut bedienbaren „Homepage-Baukasten“-System etwas verschwommen. Deshalb kann es Homepage-Baukasten-Tools geben, die ein Stück weit CMS-Funktionen bereitstellen und umgekehrt kann es Content Management Systeme geben, die sehr einfach zu bedienen sind und Features dieser Baukästen beinhalten.

Wenn Sie sich für die Nutzung eines CMS für Ihre eigene Website im Internet entscheiden, so haben sie den großen Vorteil, dass Sie damit jederzeit Inhalte auf der Website aktualisieren, ändern und neu erstellen können, ganz ohne fremdes Zutun von Webdesignern oder Web-Agenturen. Wann immer Sie etwas veröffentlichen möchten, tun Sie dies einfach! Ohne CMS würden Sie dazu fremde Hilfe benötigen oder ein hohes technisches Verständnis von HTML, CSS & Co. Mit Content Management System hingegen können Sie das so einfach erledigen, wie wenn Sie einen Brief oder eine E-Mail-Nachricht schreiben.