SEO, SEM, CRO, SMO und Co.

Verfasst am 30. Mai 2012

Rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO=Search Engine Optimization) gibt es eine Menge an verschiedener Abkürzungen. Hier werden einige davon genauer definiert:

Search Engine Marketing (SEM):

Setzt sich aus Search Engine Advertisting (SEA) und Search Engine Optimization (SEO) zusammen und ist Teil des Online-Marketings. Darunter werden alle Maßnahmen verstanden, die durchgeführt werden um die Besucherzahl der Website über Suchmaschinen zu erhöhen. Das Ziel dabei ist es, die Sichtbarkeit der Websiten bei den Ergebnislisten zu erhöhen. Dabei wird dann zwischen den organischen Suchergebnissen und den bezahlten Anzeigen unterschieden.

Search Engine Advertising (SEA):

Darunter wird die Platzierung von Werbung verstanden. Dabei kann zwischen Werbung direkt auf Seiten der Suchmaschinen (beispielsweise Google AdWords), Werbetexte und Werbebanner auf themenspezifischen, fremden Seiten verstanden werden. Diese Maßnahmen werden häufig auch Keyword-Advertising bezeichnet.

Search Engine Optimization (SEO):

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man die Möglichkeiten, die ergriffen werden, damit eine Homepage bei den Suchrankings auf höheren Plätzen angezeigt wird. Gemeint ist damit eine Auflistung bei der organischen Suche. Suchmaschinenoptimierung ist ein Teilgebiet des Suchmaschinenmarketings.

Conversationsrate-Optimierung (CRO):

Unter Conversionsrate versteht man das Verhältnis von reinen Besuchern und wirklich handelnden Besuchern (beispielsweise Käufern). So kann man die Conversationsrate berechnen:

Ursachen für eine geringe Conversationsrate kann zum Beispiel die Benutzerfreundlichkeit der Seite sein, sodass Besucher nicht wissen, wo sie den Newsletter abonnieren oder Bestellungen absenden können. Vorsicht: Falls Sie das Ziel verfolgen, eine möglichst hohe Conversationsrate zu haben, sollten Sie bedenken, dass auch durch SEO auch mehr Besucher auf Ihre Seite kommen werden, die sich lediglich nur umschauen oder informieren wollen.

Social Media Optimization (SMO):

SMO wird zusätzlich genutzt, um die Sichtbarkeit des Unternehmens oder der Website im Internet zu erhöhen. Durch soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google + können Webmaster Interessenten mit aktuellen Informationen auf dem Laufenden halten und ihre Reichweite erhöhen.

Ein Gedanke zu „SEO, SEM, CRO, SMO und Co.“

Kommentare sind geschlossen.