Blog

Verfasst am 13. September 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Ein Blog ist eine Seite im Internet.

Auf einem Blog schreiben Menschen regelmäßig Artikel über verschiedene Themen.

Wie in einem Tagebuch.

Deshalb wird ein Blog auch Weblog genannt.

Das Wort Weblog besteht aus den Wörtern Web und Log.

Also Web steht für das Internet und Log für den regelmäßigen Eintrag.

Die Menschen, die für ihren Blog schreiben, nennt man Blogger.

Die Artikel sind meistens sehr persönlich geschrieben.

Denn Blogger schreiben zum Beispiel über eigene Erfahrungen, Meinungen und Interessen.

 


Der Aufbau von einem Blog

blogaufbau

Ein Blog-Eintrag besteht meistens aus einem Text mit Bildern.

Wenn ein Blogger einen neuen Eintrag geschrieben hat,

erscheint der Eintrag oben auf der Blog-Seite.

Das heißt, den ältesten Eintrag können Sie ganz unten auf der Blog-Seite finden.

Die Leser können meistens den Blog-Eintrag kommentieren.

Dadurch erfährt der Blogger, welcher Beitrag den Lesern gefallen hat und welcher nicht.

Es gibt bereits sehr viele Blogs im Internet.

Sie können Ihren eigenen Blog ins Internet stellen,

indem Sie ein Programm wie WordPress benutzen.

Oder Sie schauen sich unser Programm von Zeta Producer genauer an.

 


Vorteile von einem Blog

Viele Blogger nutzen ihre Beiträge, um mit Unternehmen in Kontakt zu kommen.

Wenn ein Blog viele Leser hat, macht das Unternehmen dem Blogger ein Angebot.

Der Blogger soll in einem seiner Artikel

ein Produkt vom Unternehmen vorstellen oder verlinken.

Dafür bekommt der Blogger einen Geldbetrag.

Diese Beziehung zwischen Blogger und Firma nennt man

bezahlte Kooperation oder Sponsoring.

 


Erfahren Sie mehr über Blog in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.