Freeware

Verfasst am 18. September 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Freeware ist ein Begriff aus dem Englischen.

Freeware setzt sich zusammen aus free und ware.

Auf Deutsch heißt das kostenlose Ware.

Freeware ist also ein Programm im Internet, das Sie kostenlos benutzen dürfen.

So ein Programm heißt Software.

Es gibt sehr viele unterschiedliche Softwares.

Eine Software kann zum Beispiel für Sicherheit auf Ihrem Computer sorgen.

Oder Sie bearbeiten Bilder mit einer Software.

 


 

Unterschied von „Freeware“ und „Free Software“

Freeware wird von dem Software-Hersteller zur Verfügung gestellt.

Der Software-Hersteller möchte nicht, dass Sie die Freeware verändern.

Außerdem verbietet der Software-Hersteller, dass Sie die Freeware weiter verkaufen.

Freeware ist also urheberrechtlich geschützt.

Aber eine Free Software dürfen Sie so verändern, wie Sie wollen.

 


 

Worauf Sie bei Freeware achten sollen

Da Freeware kostenlos ist, versucht der Hersteller oft auf eine andere Art an Geld zu kommen.

Deswegen sollten Sie auf Folgendes schauen:

  • Oft finanziert sich Freeware über Werbung.

Also achten Sie darauf, dass Sie neben der gewünschten Freeware,

keine unerwünschten Programme mit herunterladen.

  • Freeware bietet oft kostenpflichtige Software-Ergänzungen an.

Diese müssen Sie nicht nutzen.

Allerdings bietet die kostenlose Freeware nur einen kleinen Teil

von dem gesamten Programm-Angebot.

  • Laden Sie nur Freeware von Internet-Seiten herunter denen Sie vertrauen.

Damit vermeiden Sie die Gefahr von schädlicher Software.

Ein Beispiel dafür ist der Computer-Virus.

 

>>>Jetzt unseren Homepage-Baukasten kostenlos testen!<<<


 

Erfahren Sie mehr über Freeware in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.