Domain

Verfasst am 11. Oktober 2016

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Domains sind auch als Internet-Adressen bekannt.

Mit der Domain öffnen wir Internet-Seiten.

Die Domain ist ein Bestandteil der URL. Eine URL ist eine genaue Adresse im Internet.

Die Domain besteht aus der Second-Level-Domain und der Top Level Domain. Bei www.google.de ist google die Second Level Domain und .de die Top Level Domain.

>>>>> Erstellen Sie hier Ihre Website, ganz ohne Programmierkenntnisse! <<<<<

Jede Domain verweist auf eine IP-Adresse. Eine IP-Adresse ist eine Adresse aus Zahlen und Punkten.

Internet-Adressen lassen sich über die Domain als auch über die IP-Adresse öffnen. Da www.google.de besser zu merken ist als die IP-Adresse 216.58.209.35. verwenden wir meistens den Domain-Namen.

Wofür gibt es die Domain

Internet-Seiten lassen sich auch ohne Domains öffnen. Denn sie haben eindeutige IP-Adressen. Diese bestehen aus vielen Zahlen und Punkten.

Allerdings merken sich Menschen Wörter leichter als Zahlen-Reihen. Darum brauchen wir Domains. Die Domains geben einer IP-Adresse einen Namen.

Dank leicht merkbarer Domain-Namen, rufen wir Internet-Seiten oft auf.

Mehr über „Domains“ erfahren Sie in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.