Was ist ein Impressum?

Verfasst am 20. Februar 2018

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Der Begriff Impressum kommt aus dem Lateinischen. Impressum heißt auf Deutsch „Aufgedrücktes“. Ein Impressum auf Webseiten besteht aus bestimmten Angaben zu dem Webseiten-Besitzer. In einem Impressum steht also wer für den Inhalt von einer Webseite verantwortlich ist.

Laut dem Tele-Medien-Gesetz sind fast alle Webseiten dazu verpflichtet ein Impressum zu haben. Meistens finden Sie eine Verlinkung für das Impressum auf einer Webseite im Webseiten-Menü. Also ganz oben auf einer Webseite. Oft steht die Verlinkung zu dem Impressum auch ganz unten auf der Webseite.

Sie finden in einem Impressum zum Beispiel folgende Informationen:

  • Der volle Name von dem Webseiten-Besitzer
  • Die Adresse von dem Webseiten-Besitzer
  • Eine E-Mail-Adresse. Über diese E-Mail-Adresse können die Internet-Nutzer dem Webseiten-Besitzer eine Nachricht über das Internet senden.
  • Eine Telefon-Nummer unter der Internet-Nutzer den Webseiten-Besitzer erreichen können.

So sieht zum Beispiel das Impressum von der Webseite Zeta Producer aus.

Webseiten die gewerblich sind, zum Beispiel Webseiten die Produkte verkaufen, müssen ein Impressum führen. Private Webseiten, also Webseiten, die kein Geld verdienen, müssen kein Impressum führen. Wenn eine gewerbliche Webseite kein Impressum hat, muss der Webseiten-Besitzer Strafe bezahlen oder er wird abgemahnt.

Wenn Sie eine Webseite haben, können Sie sich mit einem „Impressum-Generator“ ein Impressum erstellen. Sie finden einen Impressum-Generator zum Beispiel auf der Webseite von eRecht24.

>>> Mit Zeta Producer erstellen Sie Ihre eigene Webseite – jetzt kostenlos testen! <<<


Erfahren Sie mehr über das Impressum in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.