Firewall

Verfasst am 25. Oktober 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Firewall ist ein Begriff aus dem Englischen. Firewall heißt auf Deutsch so viel wie Brandmauer. Eine Firewall ist ein Programm, das Ihren Computer vor unerlaubten Zugriffen schützt.

Eine Firewall schützt also davor, dass kein anderer Benutzer die Daten auf Ihrem Computer verändern, kopieren oder löschen kann. Außerdem schützt die Firewall vor schädlichen Programmen, die auf Ihren Computer gebracht werden könnten. Diese schädlichen Programme heißen Malware.

Eine Firewall ist also wie eine Mauer, die zwischen Ihrem Computer und dem Internet steht.

 

firewall

 

Eine Firewall überwacht den Austausch von allen Daten zwischen Ihrem Computer und anderen Computern im Internet. Auch die Daten, die von Ihrem Computer aus ins Internet versendet werden, werden überprüft.

Wenn Sie Windows auf Ihrem Computer installiert haben, haben Sie automatisch eine kostenlose Firewall mitinstalliert.

 


So funktioniert eine Firewall

Eine Firewall richtet sich nach bestimmten Regeln. Mit den Regeln kann die Firewall entscheiden, ob der Zugriff genehmigt wird oder nicht.

Damit eine Firewall wirklich sicher ist, müssen alle Daten zwischen Ihrem Computer und dem Internet über die Firewall laufen.

Eine Firewall muss sich auch selbst gegen Malware schützen können. Sonst könnten Benutzer mit einem Programm Ihre Firewall ausschalten oder umgehen.

Meistens warnt Sie die Firewall, wenn sie den Versuch von einem unerlaubten Zugriff feststellen kann.

 


Erfahren Sie mehr über Firewalls in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Kommentar verfassen