Hacker

Verfasst am 23. Oktober 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Der Begriff Hacker kommt aus dem Englischen. Hacker heißt auf Deutsch so viel wie Eindringling. Hacker sind Personen, die sich sehr gut mit der Erstellung und Veränderung von Programmen oder Geräten auskennen. Hacker sind üblicherweise Programmierer.

Meistens wird der Begriff Hacker für Personen verwendet, die sich Zugriff auf andere Computer oder Programme verschaffen. Das ist nicht immer etwas Schlechtes. Denn damit zeigen Hacker den Besitzern, wo sich Sicherheits-Lücken in ihren Programmen befinden. Also Stellen, an denen die Besitzer die Sicherheit noch verbessern müssen.

 


Arten von Hackern

  • White-Hat Hacker: Diese versuchen Unternehmen zu helfen, indem sie Sicherheits-Lücken von Systemen aufdecken und beim Beheben helfen. White-Hat Hacker halten sich an die Gesetze.
  • Grey-Hat Hacker: Sie decken ebenfalls Sicherheits-Lücken auf, teilen aber die Information mit der Öffentlichkeit, um Druck auf das Unternehmen auszuüben. Grey-Hat Hacker sind also weder gut noch böse.
  • Black-Hat Hacker: Sie versuchen unerlaubt in Programme einzudringen, um Daten zu stehlen oder zu verändern. Auch Black-Hat Hacker decken Sicherheits-Lücken auf. Sie geben die Informationen an kriminelle Organisationen weiter. Black-Hat Hacker arbeiten illegal.

 


Erfahren Sie mehr über Hacker in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Kommentar verfassen