Cache

Verfasst am 15. Dezember 2016

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Ein Cache ist ein Zwischenspeicher für Computer. Er ist vergleichbar mit einem Kurzzeitgedächtnis und kommt bei Browsern zum Einsatz.

Der Cache speichert beim Besuchen einer Webseite einige Inhalte von dieser Webseite ab. Dadurch muss der Browser, bei einem erneutem Aufrufen der Webseite, weniger Inhalte neu laden. Der Rest öffnet sich aus dem Cache. Dadurch laden Webseiten schneller. Ein Browser ist das Programm, mit dem Sie Webseiten öffnen.

Sie sollten Ihren Browser-Cache gelegentlich leeren. Ansonsten kann es passieren, dass es neue Inhalte auf einer Webseite gibt, die Sie nicht sehen können.

>>>>> Erstellen Sie hier Ihre Website, ganz ohne Programmierkenntnisse! <<<<<

So leeren Sie Ihren Browser-Cache

Das leeren des Cache funktioniert bei jedem Browser unterschiedlich.

Bei Google Chrome können Sie den Cache so leeren:

Drücken Sie im Browser gleichzeitigStrg“, die „Umschalttaste“ (das ist die Taste, die sie gedrückt halten um groß zu schreiben) und „Entf“. Dadurch öffnet sich ein Fenster. Wählen Sie dort den Cache aus und leeren ihn.

Sie können das Fenster auch so öffnen:

Klicken Sie in Ihrem Browser oben rechts auf Symbol aus dem Google Chrome Browser. Danach wählen Sie „Weitere Tools“ aus. Klicken Sie als nächstes auf „Browserdaten löschen“.

Erfahren Sie mehr über den Cache in unseren Quellen

Ähnliche Artikel

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.