Drop-down-Menü

Verfasst am 22. Dezember 2016

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Beispiel

Sie gelangen auf eine Webseite, die solch ein Verzeichnis aufweist:

Beispiel für ein geschlossenes Drop-down-Menue.

Da Sie Interesse am Erstellen einer Webseite haben, möchten Sie die dazugehörigen Inhalte lesen, die sich hinter „Arten, um eine Webseite zu erstellen“ befinden. Dafür klicken Sie mit der „linken Maustaste“ auf „Arten, um eine Webseite zu erstellen“.

Beispiel für ein offenes Drop-down-Menue.

Durch das anklicken öffnet sich ein Auswahl-Fenster. Dieses Fenster nennt sich Drop-down-Menü.

Drop-down ist ein englischer Begriff. Auf Deutsch heißt das so viel wie „herunterfallen“. Dies bezieht sich auf das, sich öffnende, Menü.

Wo ein Drop-down-Menü verwendet wird

In online Fragebögen ist oft ein Drop-down-Menü vorhanden, um mehrere vorgefertigte Antwortmöglichkeiten leicht auswählbar zu machen.

Auf Webseiten kann ein Drop-down-Menü beim Navigieren auf der Webseite helfen.

In Programmen hilft ein Drop-down-Menü beim Finden von Befehlen.

>>>>> Mit unserem Homepage-Baukasten erstellen Sie, in wenigen Minuten, eine professionelle Website! <<<<<

Vorteile von einem Drop-down-Menü

  • Spart Platz.
  • Gibt Auswahl-Möglichkeiten vor.
  • Hilft beim Finden und Einordnen von Begriffen.

Erfahren Sie mehr über das Drop-down-Menü in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.