Was heißt Undo?

Verfasst am 08. Februar 2018

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Undo ist ein Begriff aus dem Englischen. Undo heißt auf Deutsch „rückgängig machen“. Undo ist ein Befehl, dem Sie Ihrem Computer-Programm geben. Mit Undo geben Sie den Befehl, die letzte Änderung, die Sie in dem Programm gemacht haben, rückgängig zu machen. Zum Beispiel wenn Sie sich in einem Zeichen-Programm vermalen, geben Sie den Undo-Befehl. Dadurch wird der letzte Pinselstrich gelöscht.

In manchen Programmen können Sie mit dem Undo-Befehl nicht nur die letzte Änderung zurücknehmen, sondern mehrere Schritte, bis zum Ursprung zurück. Also bis dorthin, wo Sie noch keine Änderung in dem Programm gemacht haben. In dem Zeichen-Programm ist der Ursprung zum Beispiel die leere Zeichen-Fläche.

Neben dem Undo-Befehl gibt es auch den Redo-Befehl. Wenn Sie zum Beispiel einen Pinsel-Strich durch den Undo-Befehl zurück genommen haben, können Sie den gleichen Pinsel-Strich mit dem Redo-Befehl wieder setzen.

Oft finden Sie einen „Zurück-Pfeil“ in Ihrem Programm, um den Undo-Befehl zu geben. So geben Sie zum Beispiel den Undo- und Redo-Befehl in dem Text-Programm Word.

undo-word

Wenn Sie ein Programm haben, in dem Sie keinen „Zurück-Pfeil“ finden, nutzen Sie die Tasten-Kombination „Strg“ und „Z“ für Windows und „cmd“ und „Z“ für Mac. Den meisten Programmen geben Sie dadurch den Undo-Befehl.

Sie geben den Undo-Befehl Ihrem Windows-Computer, wenn Sie zuerst die Taste „Strg“ drücken und dann gleichzeitig die Taste „Z“:

windows-undo

Sie geben den Undo-Befehl Ihrem Mac-Computer, wenn Sie zuerst die Taste „Cmd“ drücken und dann gleichzeitig die Taste „Z“:

mac-undo

>>>Jetzt unseren Homepage-Baukasten kostenlos testen!<<<


Erfahren Sie mehr über die Undo-Funktion in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.