Blockchain

Verfasst am 21. November 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Blockchain ist ein Begriff aus dem Englischen. Blockchain heißt auf Deutsch Block-Kette. Blockchain ist ein Verfahren, um Informationen dezentral zu speichern.

Dezentral bedeutet, die Informationen sind nicht auf einem einzigen, großen Computer gespeichert. Die Informationen sind auf mehreren Computern, die die Blockchain nutzen, gespeichert. Jeder dieser Computer kann die Informationen lesen.

Blockchain ist wie eine Kette von Blöcken. Ein Block enthält viele Informationen. Ist ein Block mit Informationen voll, wird ein neuer Block an die Kette gehängt.

Die Blöcke innerhalb der Kette können nicht vertauscht oder verändert werden. Jeder Block enthält eine Prüfsumme, die mit den Informationen von dem vorherigen Block errechnet sind. Dadurch haben die Blöcke eine feste Reihenfolge und die Informationen können nachträglich auch nicht mehr verändert werden.

 


Anwendungsbeispiel mit der Blockchain

Blockchains werden auch bei der digitalen Währung „Bitcoins“ verwendet. Mit Bitcoins können Sie im Internet bezahlen. In der Blockchain werden alle Tätigkeiten mit den Bitcoins gespeichert. Also zum Beispiel alle Bezahlungen die mit Bitcoins getätigt werden oder wieviele Bitcoins sich im Moment im Umlauf befinden.

Wenn Sie Euros einem Verkäufer überweisen, prüft Ihre Bank zuvor, ob Sie überhaupt so viel Geld auf Ihrem Konto haben. Bei den Bitcoins gibt es aber keine Bank. Da in der Blockchain alle Tätigkeiten mit den Bitcoins gespeichert sind, steht da auch die Information, wie viel Bitcoins Sie im Moment besitzen.

Dabei wird aber nicht Ihr Name erwähnt. Ihre Identität wird aus einer Folge von Zahlen und Buchstaben verschlüsselt. Das heißt, Sie bleiben anonym.

Zum Beispiel: 674hd39 überweist an 59xx8493b

Wenn Sie nun Ihrem Verkäufer 2 Bitcoins überweisen wollen, kann über die Blockchain überprüft werden, ob Sie die Menge an Bitcoins besitzen. Kommen die Bitcoins bei dem Verkäufer an, wird auch diese Information wieder in der Blockchain gespeichert.

blockchain funktionsweise

 

Die Blockchain mit den jeweiligen Informationen liegt auf vielen Computern gespeichert, die ebenfalls Bitcoins verwenden. Kommt eine neue Information dazu, wie Ihre Bitcoin-Überweisung, wird die neue Information in allen Blockchains von den Computern gespeichert.

Dadurch sind die Informationen sicher. Denn um Sie zu verändern, zum Beispiel dass Sie statt 2 Bitcoins 20 Bitcoins überwiesen hätten, müssten die Informationen auf allen Computern verändert werden, auf denen die Blockchain gespeichert liegt.

 

>>>Jetzt unsere Webdesign Software ausprobieren!<<<


Erfahren Sie mehr über Blockchain in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.