SSL

Verfasst am 04. Oktober 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

SSL ist die Abkürzung für Secure Sockets Layer. SSL ist ein Netzwerk-Protokoll, über das Sie Nachrichten verschlüsselt übertragen können. Ein Netzwerk-Protokoll wird bei der Übertragung von Daten zwischen Computern oder Prozessen verwendet.

SSL verschlüsselt beispielsweise das normale HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zu HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure). Gerade für Webseiten die vertrauliche Daten behandeln, wie eine Online-Banking Webseite, ist die Verschlüsselung sehr wichtig.

Mit SSL bekommt der befugte Client und Server die vertraulichen Daten und kein Dritter kann sie abhören oder verändern. Die Weiterentwicklung von SSL ist TLS. TLS steht für Transport Layer Security. Heutzutage wird hauptsächlich TLS verwendet, da es sicherer ist.

 


Verschlüsselung

SSL verwendet ein Verschlüsselungs-System mit öffentlichem (Public Key) und privatem Schlüssel (Private Key). Der Public Key ist öffentlich, das heißt, jeder kann ihn kennen.

Aber der Private Key ist geheim. Mit dem Public Key des Servers kann der Client seine Nachricht verschlüsseln. Nur der Server kann die Nachricht dann mit seinem Private Key wieder entschlüsseln.

Damit Server und Client wissen, dass die verschlüsselten Daten an den richtigen gehen, zeigen sie sich gegenseitig ein Zertifikat. In diesem Zertifikat ist der Domainname, der öffentliche Schlüssel, ein Ablaufdatum und die Zertifizierungs-Stelle, die die Identität bestätigt hat, enthalten.

 


Erfahren Sie mehr über SSL in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.