Retargeting

Verfasst am 16. Oktober 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Retargeting ist Werbung im Internet, die auf bestimmte Webseiten-Besucher ausgerichtet ist.

Wenn Sie eine bestimmte Webseite aufrufen oder einen Artikel anklicken, werden Sie markiert. Das heißt bei Ihnen wird ein Cookie gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei mit Ihren Nutzer-Daten.

Durch das Markieren von Webseiten-Besuchern, wissen andere Webseiten für welche Produkte oder für welche Unternehmen Sie sich interessieren. Dadurch wird Ihnen Werbung von dem Artikel angezeigt, den Sie sich auf der vorherigen Webseite genauer angeschaut haben.

Ziel des Retargeting ist es den Besucher an einen Artikel zu erinnern. Dadurch möchte man Sie doch noch von einem Kauf überzeugen.


Ein Beispiel für Retargeting

Sie suchen nach einer grünen Hose. Dabei landen Sie auf dem Online-Handel von Amazon. Sie sehen den Preis für die Hose und müssen nochmal darüber nachdenken. Sie verlassen den Amazon, ohne die grüne Hose zu kaufen. Durch Ihren Besuch bei Amazon speichern Sie automatisch einen Cookie.

Wenn Sie nun auf eine andere Webseite gehen, beeinflusst Ihr Cookie die Werbung auf der Webseite. Da Ihr Cookie die Information gespeichert hat, dass Sie sich für die grüne Hose interessieren, zeigt die Werbung Ihnen diese grüne Hose an.

retargeting


Erfahren Sie mehr über Retargeting in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Kommentar verfassen