Was ist ein Bookmark?

Verfasst am 22. Februar 2018

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Bookmark ist ein Begriff aus dem Englischen. Bookmark heißt auf Deutsch Lesezeichen. Im Internet markieren Sie mit Bookmarks Webseiten. Ein anderes Wort für Bookmark ist „Favoriten“. Wenn Sie ein Bookmark auf eine Webseite setzen, speichern Sie die Internet-Adresse von dieser Webseite in Ihrem Browser.

Der Browser ist ein Programm mit dem Sie in das Internet gehen. Ein Browser ist zum Beispiel „Mozilla Firefox“ oder „Google Chrome“. Sie können mehrere Webseiten mit einem Bookmark markieren. Dadurch entsteht eine Sammlung von Ihren markierten Webseiten in Ihrem Browser.

Wenn Sie auf einen Bookmark in Ihrer Sammlung klicken, öffnet sich die Webseite in Ihrem Browser. Vorteile von Bookmarks sind:

  • Sie speichern wichtige Webseiten und finden Sie so schnell wieder.
  • Mit Bookmarks markieren Sie Ihre Lieblings-Webseiten. Mit einem Klick können Sie dann Ihre Webseite aufrufen. Sie müssen nicht mehr die Internet-Adresse von Ihrer Webseite in Ihren Browser eingeben.

So setzen Sie Bookmarks

Als Beispiel nehmen wir den Browser „Google Chrome“.

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Gehen Sie auf die Webseite, die Sie mit einem Bookmark markieren möchten.
  3. Klicken Sie auf das Stern-Symbol in der Adresszeile. Der Stern färbt sich dadurch blau.

Wenn Sie nun eine neue Webseite öffnen, sehen Sie unter der Adresszeile Ihre markierten Webseiten. Sie finden Ihre Bookmark-Sammlung auch wenn Sie auf das Menü-Symbol klicken. Dann gehen Sie auf den Punkt „Lesezeichen“.

Hier finden Sie die Beschreibungen für andere Browser:
–  Mozilla Firefox
Internet Explorer
Safari

>>>Jetzt unseren Homepage-Baukasten kostenlos testen!<<<


Erfahren Sie mehr über Bookmarks in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.