Sitemap

Verfasst am 25. Oktober 2017

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Der Begriff Sitemap kommt aus dem Englischen und heißt auf Deutsch Seiten-Übersicht. Eine Sitemap zeigt den Aufbau einer Webseite.

Eine Webseite besteht aus mehreren Unter-Seiten. Zum Beispiel ist die Seite „Website erstellen“ eine Unter-Seite von der Webseite Zeta Producer.

Die Unter-Seiten einer Webseite sind in einer Sitemap aufgelistet. Es gibt 2 verschiedene Sitemap-Typen: Die HTML-Sitemap und die XML-Sitemap.


HTML-Sitemap

Mit der HTML-Sitemap kann der Webseiten-Besucher alle Unter-Seiten der Webseite sehen. Eine HTML-Sitemap ist also eine Seiten-Übersicht für den Webseiten-Besucher. Klickt der Besucher auf den Namen einer Unter-Seite, wird er auf diese Unter-Seite weitergeleitet.

Wenn Sie eine Sitemap in Ihre Webseite einbauen möchten, können Sie das praktische Sitemap Widget von Zeta Producer verwenden. Dadurch bestimmen Sie ganz einfach die Inhalte und Struktur Ihrer Sitemap.

XML-Sitemap

Die XML-Sitemap ist für den Webseiten-Besucher nicht zu sehen. Die XML-Sitemap ist für Such-Maschinen wie Google nützlich. Dadurch erfahren die Such-Maschinen:

  • den Aufbau der Webseite
  • wie wichtig die einzelnen Unter-Seiten sind
  • oder auch wie oft die Webseiten verändert wurden.

Mit der XML-Sitemap erkennt die Suchmaschine, welche Themen auf der Webseite vertreten sind. So kann Google seine Ergebnisse bei Such-Anfragen verbessern.

 


Erfahren Sie mehr über Sitemaps in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Kommentar verfassen