Google Search Console

Verfasst am 01. Dezember 2016

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Google Search Console ist ein von Google angebotenes Hilfsmittel für die Verantwortlichen von Internet-Seiten. Bis Mai 2015 hieß sie noch „Google Webmaster Tools“.

Die Search Console von Google bietet Ihnen wichtige Daten über Ihre Webseite und Ihre Besucher.

Das Tool ist kostenlos. Die einzige Voraussetzung ist ein Google-Konto.

Sie müssen bestätigen, dass Sie der Inhaber von der Domain sind, über die Sie Informationen erhalten wollen. Eine Domain ist der Name von einer Webseite, zum Beispiel „zeta-producer.de“.

Funktionen

Es gibt viele Funktionen der Search Console von Google.

Das wichtigste ist die Suchanalyse: Hier sieht der Webseiten-Inhaber, mit welchen Suchbegriffen die User über die Google-Suche auf seine Internetseite gekommen sind. Man sieht die Anzahl der Klicks, Impressions und auch die Position in den SERPs des jeweiligen Keywords. Die SERPs sind die Ergebnisse von Suchmaschinen in Absteigender Wichtigkeit.

Ferner kann man die Crawlbarkeit und den Indexierungsstatus seiner Seite sehen.

>>>>> Mit unserem Homepage-Baukasten erstellen Sie, in wenigen Minuten, eine professionelle Website! <<<<<

Eine weitere wichtige Funktion kann man unter „Links zu Ihrer Website“ finden. Dort sieht man welche Seiten mit welchem Linktext auf Ihre Seite verlinken.

Mit der Funktion „Data-Highlighter“ lassen sich wichtige Informationen markieren. Solche wichtigen Informationen können unter anderem die Öffnungszeiten sein. Dadurch kann Google diese direkt bei den Suchergebnissen anzeigen, ohne dass die Seite extra geöffnet werden muss.

Auch kann die Google Search Console die Verantwortlichen von Webseiten informieren, falls unnatürliche Links vorhanden sind.

Erfahren Sie mehr über die Google Search Console in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.