Was ist AdWords?

Verfasst am 19. Januar 2018

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

AdWords setzt sich aus den Begriffen „adverts“ und „words“ zusammen. AdWords heißt auf Deutsch so viel wie „Anzeigen-Wörter“. AdWords ist ein Programm von der Suchmaschine Google. Wenn Sie eine Webseite besitzen, können Sie bei AdWords Werbe-Anzeigen schalten. Diese Werbe-Anzeigen erscheinen dann auf der Such-Ergebnis-Liste von Google. Sie erkennen eine Werbe-Anzeige durch die Markierung „Anzeige“.

adwords-anzeige

Die AdWords-Anzeigen befinden sich meistens ganz oben auf den Such-Ergebnis-Listen oder ganz unten. Eine AdWords-Anzeige, kann aber auch auf einer anderen Webseite erscheinen. Die Webseiten auf denen AdWords-Anzeigen erscheinen, sind in dem Google-Netzwerk.

AdWords-Anzeigen

Wenn Sie zum Beispiel eine Webseite für Ferien-Wohnungen haben, sagen Sie AdWords, dass Ihre Werbe-Anzeige erscheinen soll, wenn Internet-Nutzer zum Beispiel nach dem Begriff „Ferien-Wohnung buchen“ suchen.

Sie nutzen AdWords also, um Ihre Webseite bekannter zu machen. Durch die Werbe-Anzeige sehen mehr Internet-Nutzer Ihre Webseite und klicken darauf.

Kosten von AdWords-Anzeigen

Sie wählen in AdWords einen Begriff wie zum Beispiel „Torten kaufen“ aus. Das heißt, wenn ein Internet-Nutzer diesen Begriff in Google eingibt, soll ihre Werbe-Anzeige erscheinen. Sie bezahlen für diese Werbe-Anzeige, wenn ein Internet-Nutzer auf Ihre Werbe-Anzeige klickt, um zu Ihrer Webseite zu kommen.

Sie können selber bestimmen, wie viel Sie bereit sind, für einen Klick zu zahlen. Sie bieten also einen bestimmten Betrag zum Beispiel 20 Cent für einen Klick. Je höher das Gebot ist, desto höher ist die Chance, dass Ihre Werbe-Anzeige weit oben auf der Such-Ergebnis-Liste steht. Das heißt, wenn eine andere Webseite auf den gleichen Begriff 30 Cent bietet, kann es sein, dass die Werbe-Anzeige für diese Webseite über Ihrer Werbe-Anzeige steht.

Neben der Höhe von dem Gebot, sind auch andere Kriterien wichtig, um weit oben in den bezahlten Anzeigen zu erscheinen. Zum Beispiel ist auch die Qualität von Ihrer Werbe-Anzeige oder Ihrer Webseite wichtig. Wenn es in dem Inhalt Ihrer Webseite um den Begriff geht, nach dem der Internet-Nutzer sucht, habe Sie bessere Chancen weit oben auf der Such-Ergebnis-Liste mit Ihrer Werbe-Anzeige zu stehen.

>>>Mit Zeta Producer Ihre eigene Webseite erstellen!<<<


Erfahren Sie mehr über AdWords in unseren Quellen

Ähnliche Begriffe

Dieser Artikel ist Teil von unserer Serie „Internet in einfacher Sprache“.

Google Keyword Planner ohne AdWords-Kampagne nutzen

Verfasst am 11. Februar 2015

Google Keyword Planner ohne AdWords

Der Google Keyword Planner hilft Ihnen dabei, die richtigen Keywords für Ihre Website zu finden.

Während Sie vor einiger Zeit nur ein Google-Konto benötigten, um den Keyword Planner zu nutzen, scheinen Sie jetzt dafür eine kostenpflichtige AdWords-Kampagne schalten zu müssen.

In diesem Artikel will ich Ihnen einen Weg aufzeigen, mit dem Sie den Keyword Planner ohne anfallende Kosten für Ihre zukünftigen Projekte nutzen können.

>>>>>Conversionstarke professionelle Homepage erstellen – testen Sie unseren Homepage Baukasten<<<<<


Schritt 1: Rufen Sie die Website https://adwords.google.com/KeywordPlanner auf, sodass Sie zur Startseite von Google Adwords gelangen. Verfügen Sie über ein Google-Konto, so können Sie sich direkt mit Ihren Zugangsdaten einloggen. (Wenn Sie kein Google-Konto haben, so können Sie sich hier ein Google Konto erstellen.)

Schritt 2: Im nächsten Schritt geben Sie bitte Ihre Mail-Adresse und die URL Ihrer Website an.

Google Keyword Tool

Schritt 3: Anschließend legen Sie ein Tagesbudget und Keywords für Ihre Google-Anzeige fest:

Als Tagesbudget kann 0,10 Euro/Tag festgesetzt werden. Keywords können irgendwelche erfundenen Wörter sein. Für die Erstellung der Textanzeige können fiktive Angaben gemacht werden.

Google Keyword Planner kostenlos nutzen

Schritt 4: Zuletzt müssen Sie nur noch Ihre persönlichen Daten wie Anschrift und Kontoverbindung bzw. Kreditkartendaten hinterlegen.

Schritt-für-Schritt Anleitung Keyword Planner

Schritt 5: Nachdem Sie die Daten nochmals geprüft und die Nutzungsbedingungen akzeptiert haben, wird Ihre pausierende Kampagne in der Kampagnenübersicht angezeigt. Über „Tools“ können Sie dann auf den Keyword-Planner zugreifen.

Keyword Planner ohne Kosten nutzen

Schritt 6: Um sicher zu gehen, dass die Kampagne niemals gestartet wird, können Sie die Kampagne mit Klick auf das „Pause“-Symbol komplett entfernen.

Keyword Planner kostenlos nutzen

Mit dem Google Keyword Planner können Sie nun neue Schlüsselwörter oder Anzeigengruppen für Ihre Website finden und direkt das Suchvolumen für die gewählten Begriffe auf Basis bisheriger Suchen oder Traffic-Prognosen auslesen.

Tipps und Tricks zur Verwendung des Keyword Planners finden Sie hier.

Homepage Baukasten Zeta Producer